Mitglied werden!

Die Ar­beit der Roten Hilfe e.V. wird kom­plett durch Spen­den und die Mit­glieds­bei­trä­ge der Ver­eins­mit­glie­der fi­nan­ziert.

Dazu ist es un­be­dingt not­wen­dig, dass sich Men­schen dazu ent­schlie­ßen Mit­glied in der Roten Hilfe e.V. zu wer­den, denn nur so kann zu­künf­tig An­ti­re­pres­si­ons­ar­beit auf einem hohen Ni­veau ge­währ­leis­tet wer­den.

Mit­glieds­an­trä­ge gibt es hier, ein­fach aus­dru­cken, aus­fül­len und an die Bun­des­ge­schäfts­stel­le in Göt­tin­gen schi­cken. Aus Grün­den der Da­ten­si­cher­heit ist ein An­trag auf Mit­glied­schaft im In­ter­net nicht mög­lich.
Falls ihr kei­nen Dru­cker haben soll­tet, schickt eine Mail mit eurer Adres­se an rostock[at]ro­te-​hil­fe.​de, wir sen­den euch um­ge­hend einen oder meh­re­re An­trä­ge zu.

Der Min­dest­bei­trag be­trägt 7,50€/Monat. Für Men­schen mit nied­ri­gem Ein­kom­men gibt es einen er­mä­ßig­ten Min­dest­bei­trag von nur 3€ im Monat! (Dazu ist kein Nach­weis er­for­der­lich!)

RHZ_2013_4

Im Mit­glieds­bei­trag in­be­grif­fen ist ein Abo der Roten Hilfe Zei­tung, die vier­tel­jähr­lich er­scheint und neben einem The­men­schwer­punkt auch Ar­ti­kel zu ak­tu­el­len Re­pres­si­ons­fäl­len u.a. ent­hält.

Nicht­mit­glie­der kön­nen diese für 2€ im gut­s­or­tier­ten Bahn­hof­buch­han­del kau­fen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.